Scroll to top

Wie können Sie mit VR TierOne arbeiten?


Joanna Pidanty - März 2, 2021 - 0 comments

Depressionen, Erkrankungen im Zusammenhang mit COVID-19, Schlaganfälle und Herzinfarkte sowie andere Krankheiten, die mit einem Verlust der psychischen Gesundheit verbunden sind, stellen die Hauptanwendungsbereiche von VR TierOne dar. Die Arbeit mit der Lösung VR TierOne sollte dem Bediener des Geräts nach der Absolvierung einer kurzen Einweisung keinerlei Schwierigkeiten bereiten. Sorgfältig geplante Sitzungen, die nacheinander an aufeinanderfolgenden Therapietagen erfolgen, sowie eine attraktive virtuelle Umgebung tragen zur Aufrechterhaltung des Interesses des Patienten bei. Die festgelegte Länge des Therapiezyklus gibt Ihnen die Gewissheit, dass alles wie geplant verläuft. Sicherheit, eine Vielzahl von Anwendungen und die Wirksamkeit bei der Reduzierung von Depressionen, Angstzuständen und Stress sprechen für die Verwendung der Lösung VR TierOne, die so konzipiert ist, dass ihre therapeutische Wirksamkeit nicht von den Fähigkeiten des Bedieners abhängt.

Bei der Arbeit mit VR TierOne sollte jedoch beachtet werden, dass trotz der im Gerät enthaltenen therapeutischen Inhalte das Personal zu Empathie und Fürsorge für den Patienten verpflichtet ist. Die Betreuung des Kranken sollte sich in erster Linie durch die Bereitstellung von Informationen über die Behandlung in der Virtuellen Realität, die Beobachtung des Patienten während ihres Verlaufs und bei Bedarf einer Reaktion darauf erfolgen.

Psychotherapie: Bekämpfung von Depressionen und Angstzuständen

Ein Besuch bei einem Psychotherapeuten ist eine überwältigende Erfahrung für einen Patienten. Dies hängt mit dem direkten Kontakt mit einer bisher fremden Person, dem sehr persönlichen Charakter des Treffens und dem sozialen Tabu, das mit der Nachfrage nach psychologischer Hilfe verbunden ist, zusammen. Die Verschwörung des Schweigens mit Blick auf die psychische Gesundheit, die wir von zu Hause und aus der Schule mitgebracht haben, kann Menschen, die psychische Unterstützung benötigen, am Beginn einer Psychotherapie hindern. Und wenn sie dann doch begonnen wird, geschieht dies aus Angst vor Stigmatisierung und Ausgrenzung im Geheimen, insbesondere dann, wenn der Rückgang der psychischen Leistungsfähigkeit nicht mit einer offensichtlichen traumatischen Lebenserfahrung verbunden ist. Während der Therapiesitzungen ist die Wahrung der Sicherheit und des Komforts des Patienten äußerst wichtig, da sich der Patient in der Regel nicht sicher ist, was genau in der Praxis des Psychotherapeuten geschehen wird. Aufgrund der Vielzahl psychotherapeutischer Schulen können keine verallgemeinernden Feststellungen dazu getroffen werden, wie der Besuch beim Psychotherapeuten ablaufen wird. Obwohl das Gespräch im Mittelpunkt steht, können andere unterstützende Elemente zum Einsatz kommen: Zeichnen, Schreiben, Pantomime, Atem- und Entspannungsübungen. Die Therapie VR TierOne folgt der Ericksonschen Psychotherapie, die in kurzer Zeit hochwirksam ist. Jeder Patient ist individuell, aber das gemeinsame Merkmal aller Patienten sind die im Menschen schlummernden Stärken und Ressourcen, die mithilfe der Ericksonschen Therapie stimuliert und gelenkt werden. Die Arbeit mit VR TierOne reduziert Beschwerden und überwindet Beziehungsprobleme, die die Zusammenarbeit erschweren. In der psychotherapeutischen Praxis kann VR TierOne eine ergänzende Therapieform darstellen. In einem Krankenhaus, einer Rehabilitationsstation, kann VR TierOne hingegen die einzige psychologische Hilfe darstellen, die der Patient erhält. Das Fehlen oder die nicht ausreichende Anzahl von in Krankenhäusern verfügbaren Psychologen führt dazu, dass Patienten während ihres Aufenthalts nicht die erforderliche psychologische Versorgung erhalten. Die Therapie VR TierOne ist sicher und so konzipiert, dass keinerlei Notwendigkeit für ihre Bedienung durch einen qualifizierten Mitarbeiter oder die Bereitstellung eines speziellen Behandlungsraumes besteht. Dies ist ein großer Vorteil angesichts der Realität unfreundlich gestalteter Krankenzimmer.

VR TierOne als Hilfe bei der Arbeit eines Psychotherapeuten.

Rehabilitation: Motivation während einer Krankheit, Verbesserung der kognitiven Funktionen

Schlaganfall

Eine nach einem Schlaganfall auftretende Depression ist ein besonders ungünstiges Phänomen, da sie die Aufnahme der notwendigen Rehabilitation unmöglich macht und ihren Verlauf hemmt. Die Verfügbarkeit und das Engagement eines Physiotherapeuten garantiert nicht das Erreichen der Leistungsfähigkeit, wenn der Patient nicht den Willen und die Kraft zur Genesung und Zusammenarbeit hat. Es ist wichtig, auf die emotionalen Probleme von Patienten zu reagieren, da sie die körperliche Aktivität des Patienten bestimmen. Depressionen können mit Aphasie nach einem Schlaganfall verbunden sein. Eine gestörte Sprache und/oder die Fähigkeit zum Verstehen von Worten berauben den Patienten der Fähigkeit zur verbalen Kommunikation mit der Welt. Eine solche Situation verstärkt den schlechten psychischen Zustand und behindert den Heilungsprozess. Ein Anweisungen nicht verstehender und von Apathie überwältigter Patient ist nicht in der Lage, ihnen zu folgen. Die Einbeziehung von VR TierOne in die Rehabilitation ist bei Patienten möglich, die sich teilweise in einer aufrechten Position halten können. Die VR-Therapie ist an sich im Rollstuhl fortbewegende Personen, die alleine sitzen und den Kontakt zur Umwelt aufrechterhalten können, angepasst.

Eine Patientin wird auf die Therapie VR TierOne vorbereitet.

Die dem Kranken während der Therapie zugewiesenen Aufgaben aktivieren die von einem Schlaganfall betroffene obere Extremität und erhöhen die Rotationsbewegung des Kopfes in Richtung des direkt betroffenen Bereichs. Die therapeutische Geschichte, eine visuell attraktive virtuelle Umgebung, die Belohnung jeder erledigten Aufgabe und die musikalische Schicht von VR TierOne verbessern das Wohlbefinden des Patienten und motivieren ihn zum Handeln. Das System ist so konzipiert, dass es dem Patienten bei Schwierigkeiten mit einer Aufgabe bei deren Ausführung behilflich ist. Die Indikation für die Anwendung des Therapiezyklus in einer virtuellen Umgebung ist daher eine mangelnde Motivation für die Rehabilitation von gestörten körperlichen Funktionen nach einem Schlaganfall. Darüber hinaus wird für die Zeit zwischen den aufeinanderfolgenden Sitzungen das Ausmalen des dedizierten Bilderbuchs von VR TierOne empfohlen, um die Auge-Hand-Koordination und die Fähigkeit zur Kommunikation des Patienten mit der Umgebung zu verbessern.

Herzinfarkt

Niemand kann anstelle des Patienten gesunden und seine Schwierigkeiten überwinden. Aber Sie können dem Patienten dabei helfen, indem Sie seine Motivation aufbauen und seine Handlungsfähigkeit fördern. Patienten nach einem Herzinfarkt haben ebenfalls mit mangelnder Motivation und der Angst um ihr eigenes Leben zu kämpfen. Nach einem Herzinfarkt auftretende Ängste, die die kardiologische Rehabilitation behindern, sind eine Indikation für die Therapie VR TierOne. Die zweite und weniger offensichtliche Seite der Medaille bei Motivationsproblemen während einer kardiologischen Rehabilitation ist paradoxerweise das Wohlbefinden nach einem Herzinfarkt und die damit verbundene negative Einstellung zu gesundheitsfördernden Maßnahmen. Wenn sich ein Patient vor dem Herzinfarkt schlecht fühlte und sich sein Zustand nach der medizinischen Versorgung verbessert hat, glaubt er, dass keinerlei Behandlungen sowie Änderungen von Essgewohnheiten und Lebensstil erforderlich sind. In beiden Fällen sollte die Aufnahme angemessener körperlicher Aktivitäten gefördert werden. Sowohl Bewegungsmangel aus Angst vor einer weiteren Herzerkrankung als auch ein Mangel an Veränderungen im aktuellen Lebensstil sind für die kardiologische Prophylaxe ungünstig. Durch die Verwendung der Therapie VR TierOne können Angstzustände reduziert, der Patient beruhigt und motiviert werden, was für die Vorbeugung eines weiteren Herzinfarkts wichtig ist. VR TierOne ist eine nicht-pharmakologische Therapie, die sicher angewendet werden kann und keine Nebenwirkungen aufweist. Vor dem Beginn der Therapie VR TierOne sollte dem Patienten erklärt werden, dass er in der virtuellen Welt nicht allein ist, sondern von der Stimme eines virtuellen Therapeuten geleitet wird.

COVID-19

Personen, die eine Erkrankung an COVID-19 überwunden haben, klagen nicht nur über eine verminderte Atmungseffizienz, sondern auch über eine Abnahme des Wohlbefindens. Depressive Stimmungen und Angstzustände sowie eine Reihe von Symptomen, die als Gehirnnebel bekannt sind, machen das normale Funktionieren, die Rückkehr zur Arbeit und zum sozialen Leben unmöglich. Die Anwendung von VR TierOne bei der Rehabilitation von Patienten nach COVID-19 stärkt die psychische Gesundheit. Sie bewährt sich in der Therapie von Gehirnnebel nach COVID-19 und unterstützt im Falle von Wahrnehmungs-, Konzentrations- und Denkstörungen. Der für zwei Wochen geplante Therapiezyklus wird vom Patienten während des Aufenthalts auf der Station, der normalerweise 14 bis 21 Tage dauert, erfolgreich abgeschlossen. Das Entspannungstraining mithilfe von VR hilft dabei, Kräfte für die Nutzung anderer angebotener Aktivitäten zu sammeln, die vom Patienten Anstrengung erfordern. Die Elemente des Geräts VR TierOne können leicht desinfiziert werden. Darüber hinaus wird für die Gewährleistung der Hygiene und Gebrauchssicherheit die Verwendung von Einwegschutzhüllen unter der VR-Brille empfohlen.

Entspannung: eine gute Beziehung zu sich selbst

Chronischer Stress kann Störungen des Nervensystems verursachen und die Neurogenese beeinflussen, was sich in einer Abnahme der kognitiven Funktionen äußert – einer Verschlechterung des Denkvermögens, des Gedächtnisses und der Aufmerksamkeit. Langfristige stressige Erfahrungen können zu Depressionen führen. Das Leben in Eile und der Mangel an Entspannungsfähigkeiten führen zu einer Vernachlässigung des psychischen Bereichs. Die Sorge um das psychische Wohlbefinden als Form der Prophylaxe für die psychische Gesundheit ist nicht nur in Mode gekommen, sondern auch für Mitarbeiter erforderlich. Stress im Zusammenhang mit einem Übermaß an beruflichen Pflichten führt zu einer geringeren Effizienz bei der Entscheidungsfindung und Problemlösung, was sich auf den guten Zustand des den gestressten Mitarbeiter beschäftigenden Unternehmens auswirken kann. VR TierOne kann die vom Arbeitgeber umgesetzte Strategie für das  well-being ergänzen und sich in die Idee eines sogenannten Ruheraums am Arbeitsort einfügen. Die Reise in das eigene Innere gibt Frieden und vermittelt das Gefühl des Zurückgewinnens der Kontrolle über das eigene Leben. Die Hingabe an die Entspannung sorgt für das Gefühl, die Zeit für einen Moment anzuhalten. VR-Umgebungen wurde dank Spielen und Unterhaltung in der virtuellen Welt einem breiten Publikum bekannt und riefen einen Wow-Effekt hervor. Es ist erwähnenswert, dass VR TierOne ein Medizinprodukt ist, dessen Hauptzweck eine therapeutische Wirkung und die Verringerung von Beschwerden ist. Die moderne Form der VR-Therapie, die automatisch in 20-minütige Sitzungen unterteilt wird und keine professionelle Betreuung erfordert, ist eine attraktive Methode für den Abbau von Stress im Unternehmen.

Eine Entspannungssitzung mit VR TierOne hilft Mitarbeitern beim effektiven Stressabbau.

Die Lösung VR TierOne ist eine Hilfe für die psychische Gesundheit. Die in einer technologisch modernen Variante angebotenen Elemente von Psychotherapie helfen Patienten bei einer veränderten Sichtweise auf psychologische Hilfe und beim Überwinden von Vorurteilen hinsichtlich ihrer Inanspruchnahme. Die gewonnenen lebensspendenden Kräfte eröffnen eine neue Perspektive auf die Sorge um die eigene psychische Gesundheit, die nach dem Verlassen der medizinischen Einrichtung „in Zukunft an einem anderen Ort und zu einer anderen Zeit“ fortgesetzt werden kann, wie der in VR TierOne enthaltene virtuelle Therapeut unterstreicht.

Related posts

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copy link