Scroll to top

Warum erleben wir Gehirnnebel?


Joanna Pidanty - April 16, 2021 - 0 comments

Gehirnnebel (brain fog), auch als mentaler Nebel bekannt, ist kein eigenes Krankheitsbild, hat aber jüngst das Interesse der Patienten geweckt. Dieser nicht-medizinische Begriff wurde als Komplikation der weltweit verbreiteten viralen Infektionskrankheit COVID-19 bekannt. Die schwere kognitive Beeinträchtigung, die als Gehirnnebel bekannt ist, tritt im Verlauf vieler anderer Krankheiten auf und besteht aus einer Reihe von Symptomen, die mit Veränderungen in der Funktionsweise des Gehirns verbunden sind. Diese Veränderungen können durch Entzündungen im Verlauf von Infektions- und Autoimmunerkrankungen verursacht werden. Die Erfahrung eines Gehirnnebels kann durch eine Antwort unseres Immunsystem und die Freisetzung entzündlicher Moleküle verursacht werden, die für das Gehirn toxisch sind, oder durch den irrtümlichen Angriff des Körpers auf Nervenzellen.

Nicht nur COVID-19

Es gibt viele Ursachen für Gehirnnebel und sie können kombiniert auftreten. Vernebeltes Denken kann aufgrund von Krankheiten oder unserer Nachlässigkeit auftreten, z. B. durch Schlafmangel, Dehydration, Mangelernährung, chronischen Stress, überschüssige Stimulanzien, z. B. Kaffee und Alkohol. Eine Verschlechterung der kognitiven Funktionen wird auch bei physiologischen Zuständen bei schwangeren Frauen oder Frauen in den Wechseljahren festgestellt, wenn Schwankungen der Hormone das Gedächtnis, die Aufmerksamkeit und das Denken beeinträchtigen können. Die Abnahme des Östrogens beeinträchtigt die kognitiven Funktionen und verringert den Schutz vor einer entzündungsfördernden Reaktion. Gehirnnebel ist ein Symptom für viele Krankheiten und Faktoren, die die Sekretion von Neurotransmittern stören, die für das reibungslose Funktionieren des Gehirns von entscheidender Bedeutung sind, wie etwa Serotonin, Dopamin, Acetylcholin, Gamma-Aminobuttersäure (GABA). Neurotransmitter interagieren miteinander und ihre abnormalen Spiegel sorgen für ein Gefühl einer Vernebelung des Geistes. Eine kognitive Beeinträchtigung kann aufgrund einer Entzündung auftreten, die die Leitfähigkeit des Gehirns senkt, dessen subjektives Symptom eine Vernebelung des Geistes ist. Eine Entzündung ist gefährlich für das empfindliche Gehirngewebe, und der Mechanismus der Zerstörung des Gehirns beruht auf der Produktion entzündlicher Zytokine. Im betroffenen Gehirn nimmt die Frequenz der Impulse ab. Eine unkontrollierte und schnelle Entzündung wird durch eine Funktionsstörung des Immunsystems verursacht. Bei COVID-19 verursacht eine starke Reaktion des Immunsystems auf eine SARS-CoV-2-Infektion eine schnelle Entzündung, die das Gewebe schädigt. Schon eine geringe Menge des Virus kann einen Zytokinsturm auslösen, der im Nervensystem das Gehirn schädigen kann. Nach einer Coronavirus-Erkrankung treten bei Patienten Störungen des Nervensystems auf, einschließlich Konzentrationsschwierigkeiten und einer Abnahme der Denkgeschwindigkeit, die als Gehirnnebel nach COVID bezeichnet wird.

Selbst bei einem milden Verlauf von COVID-19 kann sich Gehirnnebel entwickeln.

Eine Verwirrung des Geistes betrifft oft Menschen, die mit Autoimmunerkrankungen zu kämpfen haben. Eine Verschlechterung der intellektuellen Leistung, Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme werden im Verlauf der Autoimmunerkrankung Hashimoto-Thyreoiditis festgestellt. Im Verlauf dieser die Schilddrüse zerstörenden Krankheit wird das Gehirn auch durch parallele Entzündungen in beiden Organen abgebaut. Eine Hypothyreose beeinträchtigt die Effizienz des Gehirns, da von ihren Hormonen die richtige Reifung und Funktion des Gehirns abhängt. Unter den spezifischen Symptomen im Verlauf von Hashimoto werden eine Verschlechterung des verbalen Gedächtnisses und der Fähigkeit zur Richtung der Aufmerksamkeit sowie eine Abnahme der Wahrnehmung angeführt.

Eine bei Hashimoto auftretende Entzündung verstärkt das Auftreten von Gehirnnebel.

Bei Zöliakie-Autoimmunerkrankungen ist Gluten für den Körper des Erkrankten toxisch. Die Glutenunverträglichkeit kann sich durch neurologische Symptome manifestieren. Bei einigen Patienten mit Zöliakie verursacht Gluten entzündliche Prozesse im Körper und das Auftreten von Symptomen von Gehirnnebel. Nach der Umstellung auf eine glutenfreie Ernährung erfahren die Patienten eine Verbesserung und Linderung von neurologischen Störungen. Der Gehirnnebel wird auch bei anderen Autoimmunerkrankungen wie systemischem Lupus erythematodes, Multipler Sklerose bei diabetischen und hepatischen Enzephalopathien sowie bei parasitären und bakteriellen Infektionen festgestellt. Wenn Sie mit Problemen von Gehirnnebel unbekannter Ätiologie zu kämpfen haben, lohnt sich ein Test auf Auftreten von Borreliose. Diese durch Zecken übertragene zoonotische Krankheit wird durch Spirochäten von Bakterien der GattungBorellia verursacht. Borreliose kann schwierig zu diagnostizieren sein, und Gehirnnebel kann ein Symptom für diese Krankheit darstellen. Das Bakterium hat die Fähigkeit, die Blut-Hirn-Schranke zu durchdringen, daher kann sich die Borreliose zu einer neurologischen Form entwickeln, die Symptome im Zusammenhang mit der Beteiligung des Zentralnervensystems hervorruft. Kognitive Dysfunktionen und Verzerrungen sind bei Depressionen häufig, und Depressionen können sich auch hinter Gehirnnebel verbergen. Geistige Vernebelung kann auch aus einer Hypoxie des Gehirngewebes resultieren, z. B. im Verlauf einer Anämie und geringer Mengen an sauerstofftransportierendem Hämoglobin. Bei einer Unterversorgung mit Sauerstoff leidet das Gehirn und es entwickeln sich schnell neurologische Symptome.

Unklarer Begriff

Gehirnnebel ist ein Begriff, der eine Vielzahl von Symptomen abdeckt, deren Schweregrad variieren kann und die unterschiedlich lange anhalten. Der Nebel kann als verzögertes Krankheitssymptom auftreten. In der Regel verschlechtert sich der Gehirnnebel nicht wie bei schweren Demenzerkrankungen wie der Alzheimer-Krankheit. Menschen, die Gehirnnebel erlebt haben, weisen am häufigsten auf störende subjektive Gefühle hin, wie z.B.

  • Übermäßige Schläfrigkeit und Lethargie,
  • Übermäßige Ermüdungserscheinungen bei Aktivitäten, die die Arbeit des Gehirns steigern,
  • Verwirrung bezüglich Ort und Zeit,
  • Konzentrationsprobleme bei Aufgaben, die eine erhöhte Konzentration erfordern,
  • Probleme mit dem verbalen und visuellen Gedächtnis,
  • Verlangsamtes Denken, das zu Problemen bei der Planung und Entscheidungsfindung führt,
  • Probleme bei der Formulierung von Gedanken, wodurch die vom Nebel betroffene Person weniger intelligent erscheint,
  • Probleme bei der Interpretation sensorischer Erfahrungen aufgrund gestörter Wahrnehmung,
  • Schwierigkeiten beim Lernen und bei der Aufnahme neuer Informationen,
  • Mangelnde Motivation für das Ergreifen von Maßnahmen aufgrund von Apathie und eines Verlusts des Selbstvertrauens.

Symptome von Gehirnnebel verschlechtern die Lebensqualität der Patienten, daher suchen sie nach Formen der Unterstützung und einer Beschleunigung der Rückkehr zur vollen intellektuellen Leistungsfähigkeit. In einigen Fällen von chronischem Gehirnnebel können Patienten möglicherweise gar nicht erkennen, dass sie effizienter funktionieren können. Nur der Beginn der Behandlung der Grunderkrankung bringt zusätzliche Vorteile in Form von verbesserten Gedächtnis-, Aufmerksamkeits- und Denkprozessen.

Gehirnnebel äußert sich in schneller intellektueller Ermüdung.

Auftauchen aus dem Nebel

Glücklicherweise sind die meisten dieser kognitiven Defizite vorübergehend. Die Beseitigung von Gehirnnebel kann viele Formen annehmen. Die pharmakologische Behandlung beinhaltet die Verwendung von Medikamenten, die Entzündungen reduzieren und eine übermäßige Immunantwort unterdrücken. Hilfreich bei der Linderung von Gehirnnebel sind Flüssigkeitszufuhr und eine Diät, die verarbeitete Lebensmittel eliminiert und für chronisch entzündliche Erkrankungen geeignet ist, sowie eine Diät, die reich an B-Vitaminen und Omega-3-Fettsäuren ist. Unabhängig von der Ursache der kognitiven Beeinträchtigung wird Erholung empfohlen, da ein erschöpfter Körper und damit das Gehirn schlechter dazu in der Lage ist, sich zu konzentrieren, zu argumentieren und zu denken. Die Abmilderung von Stresssituationen, insbesondere im Zeitalter einer Pandemie, kann dadurch erreicht werden, dass die Informationsüberflutung verringert, also z.B. der Zufluss von Medieninformationen begrenzt wird. Eine gute Lösung, um einer Vernebelung des Geistes entgegenzuwirken, ist Bewegung an der frischen Luft, die nicht nur eine ausreichende Durchblutung und die Versorgung des Gehirns mit dem erforderlichen Sauerstoff gewährleistet, sondern auch für eine Exposition gegenüber Sonneneinstrahlung sorgt. Die Sonnenstrahlen sind hilfreich bei der Regulierung des Spiegels der Neurotransmitter und des Tageszyklus, wodurch ein besserer Schlaf erzielt wird. Schlaf ist eine unverzichtbare Voraussetzung für das reibungslose Funktionieren des Gehirns. Er ermöglicht die Zellregeneration und das ordnungsgemäße nächtliche Funktionieren des lymphatischen Systems, das das Gehirn von unnötigen und toxischen Substanzen reinigt.

Ausreichend Schlaf hilft bei der Gesunderhaltung des Gehirns und der Aufrechterhaltung seiner ordnungsgemäßen Funktionen.

Wenn Sie das Gehirn trotz intellektueller Ermüdungserscheinungen trainieren, können Gehirnverbindungen wiederhergestellt und aktiviert werden. Die beste Lösung während eines Gehirnnebels ist die Bereitstellung einer anregenden Umgebung für Übungen, um die beeinträchtigten kognitiven Aspekte zu aktivieren und zu unterstützen. Entspannungstechniken sind notwendig, da die von Gehirnnebel Betroffenen Frustration, Angst und Stress erfahren, die durch ungenügende Bewältigung der Situation und eine Überforderung durch Multitasking hervorgerufen werden. Eine wirksame Lösung zur Verringerung der kognitiven Beeinträchtigung des Patienten ist eine stimulierende und zugleich entspannende Umgebung, die durch das medizinische Gerät VR TierOne bereitgestellt wird. Während der virtuellen Therapie trainieren Patienten, die von Gehirnnebel betroffen sind, ihr Gedächtnis und ihre Konzentration und stärken die Motivation. Das Eintauchen in eine freundliche virtuelle Welt schneidet den Patienten von Stresssituationen ab und sorgt für wertvolle Erholung. Das Gerät VR TierOne dient Rekonvaleszenten erfolgreich bei der Rehabilitation kognitiver Funktionen nach der Erkrankung an COVID-19. Die virtuelle Therapie kann auch zur Hilfe für andere Patienten verwendet werden, die von Symptomen einer Vernebelung des Geistes begleitet werden.

Das Gerät VR TierOne wird zur Reduzierung von Gehirnnebel nach COVID-19 eingesetzt.

Bei dem Versuch, die Frage nach der Ursache der Vernebelung des Geistes zu beantworten, muss betont werden, dass es keinen einzigen Mechanismus gibt, der das Auftreten einer Reihe von Symptomen verursacht, die als Gehirnnebel bezeichnet werden. Die Ursache kann im Einfluss von Faktoren innerhalb unserer eigenen Kontrolle, die Strukturen des Gehirns schädigenden Krankheiten oder einer Reaktion auf eine Krankheitserfahrung zu suchen sein. Diese Faktoren existieren oft nebeneinander. Um die kognitiven Funktionen zu verbessern, sollte daher auf viele Arten gehandelt werden – durch Fürsorge für die eigene Person und die Möglichkeit für Fachleute, die eigene Gesundheit so zu fördern, dass Denken, Gedächtnis und Aufmerksamkeit die Chance gewinnen, wieder aus dem Nebel aufzutauchen.

Zusammenhängende Posts

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copy link