Scroll to top

Symptome einer larvierten Depression


Joanna Pidanty - Mai 10, 2021 - 0 comments

Depressionen können in einer atypischen Form auftreten, in der die für Depressionen typische schlechte Stimmung nicht dominiert. Depressionssymptome verbergen sich in Form von Symptomen des Körpers und der Psyche, die normalerweise mit anderen Krankheiten einhergehen. Diese atypische depressive Störung wird als larvierte Depression (von lat. larva: Maske) oder somatische Depression bezeichnet. Menschen, die an einer larvierten Depression leiden, spüren möglicherweise nicht die für Depressionen typische Niedergeschlagenheit und Traurigkeit, sondern es sind die sich verschlechternden somatischen Symptome, die sie zwingen, einen Arzt aufzusuchen. Wenn nachfolgende Tests nichts zutage fördern und die symptomatische Behandlung unwirksam ist, kann vermutet werden, dass die Ursache der Symptome eine gut maskierte Depression ist.

Larvierte Depressionen werden in der Internationalen Klassifikation der Krankheiten ICD-10 unter der Kategorie „Sonstige depressive Episoden“ klassifiziert, in der die Episoden der larvierten Depression aufgeführt sind. Im Gegensatz zur klassischen Depression manifestiert sich eine somatische Depression physisch. Die Symptome einer larvierten Depression werden als Masken depressiver Störungen bezeichnet. Die Symptome, die sich hinter den Masken verbergen, lassen uns anderswo nach der Ursache unserer gesundheitlichen Probleme suchen – umso größer ist dann die Überraschung, wenn die Diagnose einer Depression gestellt wird. Unspezifische Symptome einer larvierten Depression verursachen diagnostische Schwierigkeiten. Die Symptome verschleiern den wahren Zustand der Psyche. Der Arzt hat hierbei die schwierige Aufgabe, das wahre Gesicht der Krankheit zu enthüllen, aber es lohnt sich, weil erkannte Krankheiten effektiver behandelt werden können. Es können fünf Masken unterschieden werden, hinter denen sich Depressionen gerne verstecken.

Psychopathologische Maske

Larvierte Depressionen werden auch als latente Depressionen bezeichnet. Sie können Symptome aufweisen, die für andere psychische Erkrankungen charakteristisch sind. Dazu gehören aufdringliche Gedanken, Anorexie, Phobien, Angststörungen und Panikattacken. Agoraphobie ist eine häufige Erkrankung, bei der Patienten vermeiden, das Haus zu verlassen und sich an überfüllten Orten aufzuhalten. Einige Patienten mit larvierter Depression, die ihre Symptome beobachten, z. B. obsessive Gedanken, sind davon überzeugt, dass sie an einer Neurose leiden.

Patienten mit einer larvierten Depression können sich in überfüllten Einkaufszentren ängstlich fühlen.

Psychosomatische Maske

Depressionen können sich als multiple Körpersymptome tarnen. Symptome aus verschiedenen Organen werden als vegetative Symptome bezeichnet. Der Patient kann über juckende Haut, Parästhesien (Kribbeln, Taubheitsgefühl), Muskelkrämpfe, Blutdruckveränderungen, Schluckbeschwerden, Verdauungsprobleme (Übelkeit, Verstopfung, Durchfall, Koliken) und Sehstörungen klagen. Er kann sich kränklich fühlen und über Gedächtnis- und Konzentrationsschwäche klagen. Störungen im Menstruationszyklus bei Frauen und erektile Dysfunktionen bei Männern können ebenfalls mit Depressionen verbunden sein. Sexuelle Dysfunktionen sind ein potenzieller Prädiktor für larvierte Depressionen.

Schmerzmaske

An einer larvierten Depression leidende Menschen klagen häufig über Schmerzen im Kopf-, Herz- und Brustbereich, Nacken-, Arm- und Schulterschmerzen sowie Bauch-, Nerven- und Genitalschmerzen. Das Auftreten von Schmerzen wird oft mit Migräne, Verdacht auf Herzinfarkt und einer Neuralgie des Trigeminus-, Ischias- und Zwischenrippennervs verwechselt. Die Schwere des Schmerzes kann so stark sein, dass die subtileren Symptome einer Depression verdeckt werden, was zu Fehldiagnosen und ineffektiver Behandlung führt. Im Verlauf einer Depression verstärken sich die Schmerzempfindungen und die Schmerzschwelle sinkt. Die Schmerzmaske der Depression ist jene Form der Krankheit, die am häufigsten von Hausärzten festgestellt wird. Die Therapie VR TierOne kann Patienten mit Schmerzen erfolgreich empfohlen werden. Diese nicht-pharmakologische Methode, die auf Psychotherapie und virtueller Realität basiert, wird in Schmerzbehandlungszentren eingesetzt. Psychogene Schmerzen können nach therapeutischen Sitzungen im beruhigenden virtuellen Garten der Wiedergeburt nachlassen. Die innovative Methode reduziert effektiv Stress, Angstzustände und Depressionen, die die Grundlage für psychogene Schmerzen sind. Das Loswerden echter Schmerzen verbessert die Lebensqualität und erlaubt das Beenden von Besuchen bei vielen Spezialisten.

Kopfschmerzen unbekannter Ursache können auf eine larvierte Depression hinweisen.

Verhaltensmaske

Depressionen, die eine Verhaltensmaske annehmen, manifestieren sich in der Tendenz eines Patienten zum Suchtmittelmissbrauch. Es können auch andere ungewöhnliche und ungesunde Verhaltensweisen beim Patienten beobachtet werden. Dies kann Kaufzwang oder zwanghaftes Überessen, aber auch ein Party-Lebensstil und riskantes sexuelles Verhalten sein. Hierbei sollte beachtet werden, dass das Vorhandensein einer Schmerzmaske den Missbrauch von Schmerzmitteln zur Folge haben und die erlebte Angst dazu führen kann, dass der Betroffene durch Alkohol oder Drogen der Angst zu entkommen versucht. Drogenmissbrauch ist nicht gleichbedeutend mit einer Depression, kann jedoch zur Entwicklung einer klassischen Depression führen. Das Wiederholen schädlicher Rituale, Verhaltens- und Gewohnheitsänderungen können auf eine larvierte Depression hinweisen. In den Medien finden sich Berichte über berühmte Personen, die trotz des uns bekannten lächelnden Gesichts an Depressionen litten. Es ist nicht immer so, dass eine Person ihren Geisteszustand perfekt verbirgt, indem sie absichtlich eine freudige Maske aufsetzt. Vielmehr geht es hierbei darum, die Aufmerksamkeit auf die Tatsache zu lenken, dass sich Depressionen anders manifestieren können als nur in Traurigkeit, z. B. durch ungesunde Verhaltensweisen, die der Verhaltensmaske der Depression zugeschrieben werden.

Depressionen können hinter einem überwältigenden Drang zum Einkaufen stehen.

Störungen biologischer Rhythmen

Die fünfte Maske äußert sich in Störungen im Tagesrhythmus. Die Schwere der Symptome wird in den Morgen- und Abendstunden beobachtet. Schlaflosigkeit, frühes Erwachen, leichter Schlaf und Schlafstörungen und sogar Albträume können Menschen mit Depressionen plagen. Die Auswirkungen von Schlafstörungen wie Erschöpfung, Verlust der Lebensenergie, Abnahme der körperlichen und psychischen Verfassung stimmen mit den Symptomen der klassischen Depression überein. Schlaflosigkeit kann dem Einsetzen eines Stimmungsabfalls vorausgehen. Daher werden Störungen im normalen Rhythmus, in der Tiefe und Dauer des Schlafs als einer der Hauptindikatoren für die Diagnose von Depressionen angesehen.

Der Krankheitsprozess kann auf verschiedene Arten ablaufen, da larvierte Depressionen selten nur eine dieser Masken annehmen. Die Überlappung der Masken erschwert die Diagnose. Das Erkennen einer larvierten Depression kann Jahre dauern. Und der nach Hilfe suchende, leidende Patient glaubt, dass er sie schnell erhalten wird und diese wirksam ist. Symptome, die mit vielen Organen zusammenhängen und deren Zuordnung zu einer bestimmten Krankheit schwierig ist, sollten die Aufmerksamkeit des Arztes auf sich ziehen. Wenn die traditionelle Behandlung fehlschlägt, lohnt es sich, eine Psychotherapie in Kombination mit einer Pharmakotherapie in Betracht zu ziehen, die die Genesung beschleunigt. Das Problem bei der Behandlung larvierter Depressionen liegt nicht nur in der schwierigen Diagnose, sondern auch in der Herangehensweise des Patienten an das Thema selbst. Das mit psychischen Erkrankungen verbundene Stigma führt dazu, dass der Erkrankte nur ungern die Diagnose akzeptiert und sich an psychologische Fachkräfte wendet. Der virtuelle Therapeut von VR TierOne hilft dabei, die Zurückhaltung des Patienten bei der Kontaktaufnahme mit einem Psychotherapeuten zu überwinden, und motiviert ihn dazu, den Empfehlungen bezüglich seines Gesundheitszustands zu folgen.

VR TierOne hilft bei der Überwindung psychogener Schmerzen, die häufig mit Depressionen verbunden sind.

Zusammenhängende Posts

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copy link